Project Description

Hydrotherapie

Wasseranwendungen werden verabreicht in Form von Waschungen, Güssen, Bädern, Wickeln und Bandagen. Diese werden warm oder kalt durchgeführt, mit und ohne Zusätze. Vielfach sind diese Anwendungen eingebettet in ein Ideenkonzept, das Ernährung, Bewegung, Lebensführung genauso berücksichtigt (ganzheitliche Ordnungstherapie nach Kneipp)

Wirkung: „Die Hydrotherapie arbeitet mit Wärme- und Kältereizen des Wassers. Dadurch wird der Körper dazu gebracht, in irgendeiner Art und Weise zu reagieren. Die dem Wasser ausgesetzten Körperstellen können in kurzer Zeit entweder gekühlt oder aber gewärmt werden. Die Kälte- oder Wärmereize wirken sich nicht nur lokal aus, sondern erzielen eine Wirkung für den gesamten Organismus. Kreislauf, Nervensystem, Stoffwechsel und Immunsystem werden durch die Reize des Wassers beeinflusst. Auch eine positive Wirkung auf Seele und Geist wird dem Wasser zugeschrieben.“

Therapeutische Maßnahmen

  • Schmerzbekämpfung

  • Durchblutungsförderung (Herz-Kreislaufsystem)

  • Beeinflussung des Nervensystem

  • Stärkung des Immunsystems

  • Beeinflussung der inneren Organe

Indikationen

  • Örtliche Entzündungen (Arthrose, Verschleisserkrankungen, Osteoporose, usw.)

  • Sportverletzungen

  • Erkältungskrankheiten (Atemwege, Bronchien, Lunge)

  • Herz- und Kreislaufstörungen

  • Verdauungsstörungen ( Blähungen und Koliken)

  • Stoffwechsel- und Drüsenfunktionsstörungen

  • Nach Operationen ( Hüft- ,Knie-, Rückenoperationen, usw.)

  • Gynäkologische Funktionsstörungen

  • Wechseljahresbeschwerden

  • Prostata

Kontraindikationen

  • Die Kontraindikationen sind sehr unterschiedlich es kommt auf die Art der Wasser-anwendung an. Zum Beispiel darf das kalte Fussbad nicht bei Nieren-Blasenleiden, Menstruationsbeschwerden, Ischias und fortgeschrittener arterieller Zirkulationsstörung angewendet werden, etc.

Buchen Sie einen Termin

Tel: +41 79 387 06 16
E-Mail: lanz@medizinische-massage.biz